Kategorie-Archiv: Allgemeines und Sonstiges

Winkelbohrmaschine – Ein nützlicher Helfer

Einsatzbereich der Winkelbohrmaschine

Sie kennen das sicher: Schwer erreichbare Stellen gibt es überall. Nicht nur über Kopf zu arbeiten ist schwer. Sondern auch an verwinkelten oder engen Stellen. Das ist oft sehr kompliziert. Das gilt für das Schrauben und auch für’s Bohren. In einer Ecke beispielsweise im Schrank. Oder in einer kleinen Nische. Das wäre fein. Die Lösung heißt Winkelbohrmaschine.
Vorteil von einem Akku
Eine gängige Art des Betriebs ist – zurecht – der Akku. Damit muss man nicht ständig eine Steckdose in Reichweite haben. Zudem stören keine lästigen Kabel. Solche wären sowieso von Nachteil in einer engen Umgebung. Es ist wie beim Rasenmähen: Ohne Kabel arbeitet es sich schlichtweg einfacher (und sicherer). Wenn Akku, dann sollten Sie auf dessen Kapazität achten.
Zubehör
Noch wirkungsvoller als sowieso schon wird eine Winkelbohrmaschine mit diversem Zubehör. Fräsen Sie ab und an? Oder auch mal Schleifen ist gar kein Problem mit dem richtigen Equipment. Im relativ kleinen Format zwar, doch auf alle Fälle wirkungsvoll. Damit macht es großen Spaß!

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Zunächst noch ein Hinweis: Viele Tipps und Tricks aus der Praxis gibt es auf https://winkelbohrmaschine.net. Dort sind noch mehr Details beschrieben, und Sie bekommen eine ausgiebige Beratung in Sachen Bohrmaschine. Was also ist wichtig? Mit Schlag oder ohne? Das ist hier die Frage. Die Schlagbohrmaschine ist sehr kräftig. Doch Vorsicht: Diese Art von Bohren dürfen Sie nicht bei allen Materialien verwenden. Gehen Sie etwa mit einem solchen Gerät auf Kacheln los, ist der Schaden vorprogrammiert. Gerade auch beim Winkelbohrer ist eher von einem Schlag abzuraten. Denn sie ist schwieriger zu handhaben. Die Kraft punktgenau auf die gewünschte Stelle zu bekommen, ist über den Winkel gar nicht mal so einfach! Manche Handwerker werden nun sagen: Aber mit Schlag ist einfach besser, weil durchschlagskräftiger. Doch für Holz und Co. (sogar für einfache Metall-Arbeiten) ist ein Bohrer ohne Schlag vollkommen ausreichend.

Sonstige Kennzahlen sind die blanke Leistung sowie auch die Drehzahl. 500 Watt sollten es schon sein, und ganz allgemein kommt es auch immer auf das Material an.

Reisebericht: Ein verlängertes Wochenende in München

Ein jeder Bayer hat einmal in seinem Leben seine ‚Hauptstadt‘ zu besuchen. Egal ob aus Freiburg, Augsburg oder der letzte Provinz. Ich komme aus Augsburg und ein Wochenende in München zu verbringen war bereits seit längerem ein kleiner Traum von mir. Ein Ziel so nah um die Ecke, aber doch so oft verschoben. Mein persönliches Fazit? Viel zu lange aufgeschoben und doch so froh, es endlich gemacht und erlebt haben zu dürfen. München ist toll.

Weiterlesen

Skihelm kaufen – Was ist zu beachten

Einen Skihelm zu tragen dient der Sicherheit beim Skifahren und schützt vor schweren Kopfverletzungen. Nach einer Auswertung der Unfallstatistik 2013 vom deutschen Skiverband trugen 75 Prozent der Erwachsenen und 95 Prozent der Kinder einen Helm. Bei der Anschaffung sollten allerdings einige Punkte beachtet werden. Aktuelle Skihelme gibt es bei www.helmexpress.com.

Helmgröße und Kopfumfang

skihelm-helmexpress-01Um den passenden Helm (auch Snowboardhelm) zu finden, bedarf es einer Abmessung vom Kopfumfang. Dabei wird oberhalb einer Augenbraue in Zentimeter gemessen. Neben der Größe vom Helm spielt auch der Kopfumfang eine Rolle. Die richte Passform ist dabei absolut wichtig und gewährleistet nur so maximale Sicherheit.
Auch ohne den Kinnriemen muss der Helm schon passend sitzen, auch bei leichten Bewegungen vom Kopf (zum Beispiel durch Schütteln oder Nicken) darf kein Rutschen vorkommen. Optimal ist dabei, wenn der Kopfschutz nicht mehr auf den Haaren herumrutschen kann und die Kopfhaut leicht mitzieht. Zu eng darf das Modell aber auch nicht ausfallen, damit beim Tragen keine Druckstellen und Schmerzen auftreten.
Ein Helm besitzt meisten zwei Schichten, dazu gehört eine sehr stabile Außenschale und eine Innenhülle die stoßabweisend ist. Die beiden Elemente sind entsprechend miteinander verbunden und haben einen Zwischenraumplatz, wo ein Belüftungssystem integriert ist.

Sicherheit und Komfort

skihelm-helmexpress-02Neben der Sicherheit spielt aber auch der Komfort eine große Rolle. Hier sollte das Kinnband durchgehend gepolstert sein. Der Riemen darf allerdings nach dem Festziehen die Atmung und das Schlucken nicht stören oder beeinträchtigen. Eine große Aufmerksamkeit sollte auch dem Verschluss gewidmet werden. Dieser sollte so konstruiert sein, dass er sich auch mit Skihandschuhen noch schließen lässt, schließlich möchte man bei der Kälte nicht jedes Mal die Handschuhe ausziehen müssen.
Wichtig beim Kopfschutz ist auch, dass das jeweilige Modell kompatible mit der Skibrille ist, besonders in Bezug auf die Passform. Der Rahmen vom Brillenmodell sollte sehr gut in die jeweilige Aussparung vom Helm passen. Optimal sollte zwischen Helm und Brille nur ein kleiner Schlitz sein. Zudem muss die Gurtbandhalterung vom Helm auch zu den Brillenbändern passen.
Eine Polsterung am Helm sollte nicht nur im Bereich des Kopfes sein, sondern auch beim Kinnriemen. Zudem ist es sinnvoll, wenn sich die Polsterung herausnehmen lässt, damit sie ab und zu gewaschen werden kann. Optimal ist es, wenn die Belüftungsschlitze verschließbar und einstellbar sind. So kann eine individuelle Einstellung bei starkem Wind oder sehr tiefen Temperaturen erfolgen.

Austauschen nach einem Sturz

Nach einem starken und heftigen Sturz, sollte ein Helm grundsätzlich ausgetauscht werden. Hier kommt es zudem auf die Bauweise an. Bei einer „Inmould Konstruktion“ deformiert sich der Helm und muss auf jeden Fall gewechselt werden. Bei der „Hardshell Bauweise“ sind Verformungen meistens nicht sichtbar. Ein Experte in einem Fachgeschäft kann hier genaue Auskunft geben, ob das Modell noch verwendet werden kann oder nicht. Auch wenn ein Helm keinen Sturz absolviert hat, ist es ratsam diesen nach maximal fünf Jahren auszutauschen.

Schlüsseldienste in Augsburg beraten zum Thema Einbruchschutz

Seit Wochen hören wir von vermehrten Einbrüchen am Speckgürtel in Augsburg. Dies ist zwar nicht unüblich in der Winterzeit, doch dieses Jahr sind die Zahlen besonders hoch. Eine Aufklärung der Fälle war bislang nicht gelungen. Nun schlagen die Bürger Alarm und fordern eine Bürgerwacht.

In Aystetten ist innerhalb weniger Wochen dreimal eingebrochen worden. Die Anwohner machen sich Sorgen und fordern eine Bürgerwacht. Sie oder eine private Sicherheitsfirma soll die Überwachung des Ortes mit 3000 Einwohnern sicherstellen. Beide Vorschläge konnten keinen Anklang finden. Die Anwohner kümmern sich jetzt selbst um die Sicherheit ihrer Häuser.

Die Beratungsstelle der Kriminalpolizei informiert die Bürger über die Einbruchssicherung. Der Schlüsseldienst Augsburg Möller bietet kostenlose Beratungen in Privathaushalten an.

Überwachungskamera

Bildrechte – Bearas

Sicherheitstechnik

Besonders die Zugänge, wie Fenster und Türen, müssen besonders gut geschützt sein. Dabei helfen mechanische Sicherungen. Alte Schlösser lohnt es sich oftmals auszutauschen. Der Schlüsseldienst Augsburg Möller bietet hochwertige Fenster- und Türsicherungen, sowie Panzer- und Querriegel an. An dunklen Stellen auf dem Grundstück sollten Bewegungsmelder angebracht werden, um Einbrecher zu verschrecken. Zusätzlich kann eine Alarmanlage zur zusätzlichen Sicherheit beitragen.

Lassen Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit beraten, damit Sie nachts wieder ruhig schlafen können. Die Beratung bei Ihnen vor Ort ist kostenfrei.

Schlüsseldienst Augsburg Möller
Türöffnung, Einbruchschutz, Sicherheitstechnik
www.schlüsseldienst-augsburg.de

Ein bisschen Glück muss sein

Wilhelm Busch hat es einst sehr schön gesagt: „Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung.“ Doch wie kann man Glück eigentlich messen oder definieren?

Auf diese Frage hat die Medizin schon eine sehr gute Antwort erlangt. Einerseits kann Glück im Körper seine individuelle Ausprägung haben, andererseits kommen zwei Faktoren ins Spiel, die einen Menschen entweder glücklich oder unglücklich machen.

Der erste Faktor besagt, dass es die Eigenschaft ist, mit der wir mit bestimmten Handlungen oder Geschehnissen den Begriff Glück und Zufriedenheit in Verbindung setzen. Das Beispiel der Schokolade oder der Musik, die wir mögen, verdeutlichen unsere glückliche Reaktion.

Der zweite Faktor ist Stress. Es ist nicht immer leicht, mit Stresssituationen umzugehen und diese so zu bewältigen, dass wir uns überwinden und glücklich sind. Oft ist der Fall uz sehen, dass uns Stress eher unglücklich macht und sogar überfordert. Wir verlieren den Überblick und das Ziel wofür wir kämpfen und uns abmühen. Aus diesem Grund kann ein zu großer und dauerhafter Stress krank machen und sogar zum Burnout führen. Unsere Organe sind in diesem Zustand auch angegriffen- besonders das Herz. Wenn sich diese Periode auf eine längere Frist setzt, so können Menschen auch an Depression und Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden.

Die Wissenschaft hält auch drei unterschiedliche Formen bereit, die sich mit der Glücksforschung befassen. Sie unterscheidet:

  • Das Glück, welches mit dem Vergnügen und Lust verbindet. Wenn sich kleine Kinder auf das Weihnachtsfest freuen, dann ist es die Vorfreude. Wenn Sie sich ein neues Auto kaufen möchten, dann möchten Sie dieses unbedingt haben. Oder wenn sie auf der Seite http://www.nimmsdir.com/gewinnspiele bei einem Gewinnspiel teilnehmen, in der Hoffnung dass das Glück sie erwischt.

 

 

 

 

  • Das Glücksempfinden, wenn wir alle wichtigen Tätigkeiten erarbeitet haben und mit Erleichterung den Stress abbauen.
  • Das Glück, wenn wir zufrieden sind, weil uns alles perfekt scheint in der jeweiligen Situation.

 

 

 

 

 

Schluss machen mit gerissenen Lippen

Wer kennt dieses Problem nicht? Es schmerzt und fühlt sich einfach unangenehm an- Gerissene Lippen ist ein häufiges Auftreten, besonders bei der Kälte. Die Lippen leiden und werden rau. Darüber hinaus führt es oft zu eingerissenen Mundwinkel, die das Lachen oder gar Zähneputzen erschweren.

Was kann man dagegen tun?

Bei trockenen Lippen gibt es im Haushalt mehrere effektive Lösungen. Der Honig ist eines der bekannten Helfer.

Reiben Sie vorsichtig den Honig auf ihre Lippen ein und lassen Sie diesen ca. 10 bis 15 Minuten einwirken. Anschließend können Sie ihn einfach von dem Lippen ablecken.

Wenn Sie über Nacht die Lippen mit einer Feuchtigkeits- oder Penatencreme einreiben, merken Sie schnell, dass diese am nächsten Tag weich sind. Ihre Lippen werden geschmeidig, wenn Sie diese Creme dick auf die Lippen auftragen. Die Feuchtigkeit benetzt die Oberfläche und entfernt die raue und lose Haut.

Zwar werden die Lippen durch die Cremes oder auch Vaseline an der Oberfläche weich, jedoch wird das eigentliche Problem damit nicht tiefgründig gelöst.

 

Leiden Sie sehr häufig an spröden und trockenen Lippen als auch schmerzhaften Mundwinkeln, so hilft dagegen die  Parodont Creme. Sie beinhaltet Schwarzkümmelöl, ein Naturheilstoff, welches die Heilung um einiges schneller heranführt, als eine Behandlung mit dem Honig oder einer Creme.

 

 

Unterschätzen Sie bitte das häufige Auftreten von gerissenen Lippen nicht. Die Gefahr ist groß, dass Sie sich eine Entzündung einfangen können. Die Entzündung kann daher resultieren, dass sich in den Mundwinkeln Bakterien einnisten, sodass dadurch eine Infektion hervorgerufen werden kann. Lippenherbes ist meistens die Folge einer Infektion.

 

Was sind die Ursachen?

Oftmals leiden viele Menschen an spröden und trockenen Lippen, wenn sich das Klima verändert. Auch wenn wir immerzu mit unserer Zunge die Lippen anbeißen oder anfeuchten, führt es oft zum trockenen Zustand.

Des weiteren kann es auch an der Ernährung liegen, bei der Mangel an Vitaminen (Vitamin B2 und Vitamin C) und Spurenelementen (Zink und Eisen) vorherrscht. Allergien oder eine Erkältung sind oft die Ursachen.

Die Infektionsauslöser müssen nicht unbedingt Bakterien sein. Viren und Pilze führen auch zur Infektion. Dies kann auch einen chronischen Hintergrund haben, weshalb Sie in diesem Fall ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen sollten.

Ganz einfach Gitarre lernen

Die Gitarre weist schöne und warme Klänge auf und hat ihre Herkunft aus Spanien. Das ist ein spanisches Volksinstrument, welches für den feurigen spanischen Volkstanz Flamenco benutzt wurde und immer noch wird. 

Sehen wir in die Gegenwart, so ist die Gitarre einfach unerlässlich. Sie ist ein Begleiter vieler Musiker und berühmter Bands.

Wenn man sich sein Lieblingslied anhört, so schwindet man in seiner Illusionen und Träumen.Man wünscht sich oft das Können eines begabten Musikers, um mit der Gitarre genau so gut umgehen zu können, sodass auch erfreuliche und genussvolle Töne heraus kommen. Aber jeder weiß, dass das Erlernen eines Instrumentes seine Zeit und vor allem auch Geduld braucht. Doch es gibt auch seit neustem eine Alternative, mit der Sie Gitarre lernen können. Diese Alternative erspart Ihnen Frust und schenkt sogleich ganz viel Spaß beim Spielen. Dank der App “Coach Guitar”, die Sie bei iTunes einfach herunterladen können, werden Sie mit wenigen Schritten ein Musiker. Vielleicht steckt in Ihnen ein kleines Talent, welches Sie durch das Ausprobieren entdecken können. Der Aufwand ist ein geringer und wenn Sie bereits ein iPhone oder iPad besitzen, so ist es nur ein kleiner Schritt, ihr Talent herauszufordern.

Natürlich kommen Sie ohne Übung und regelmäßigem Training nicht aus. Aber dank der Videos und präzisen Animationen wird jeder Schritt ersichtlich. Egal wo sie sich aufhalten und wie spätt es ist, Ihre kleine flexible Gitarre können Sie überall mitnehmen. Selbst Anfänger ohne sämtliche musikalische Kenntnisse können sich an diese App trauen. Nichts wird im Weg stehen, aus seinem iPhone oder iPad eine simulierte Gitarre zu machen. Und auch nichts wird Sie daran hindern können, ein Hobbymusiker zu werden. Erfreuen Sie ihre Freunde oder Familienmitglieder und teilen Sie dieses Hobby mit ihnen. Diese App gibt es in einer breiten Sprachenauswahl, sodass für niemanden eine Sprachbarriere aufkommen wird. Fühlen Sie sich, ohne es zu übertreiben, wie ein berühmter Star, der mit einer Akustikgitarre sein Publikum fasziniert.

 

Hilfe gegen Schlafstörungen

Jeder hat mal eine schlaflose Nacht, in der ein Alptraum oder gruselige Filme der Grund ist. Schlaflosigkeit kann sich in verschiedenen Facetten zeigen und hat auch unterschiedliche Ursrpünge. Am liebsten würde man, im Bett liegend, sofort einschlafen und, ohne aufzuwachen, in den nächsten Tag starten.

Doch Schlaftabletten ist nicht immer die beste Lösung. Schließlich sind Nebenwirkung bekanntlich vorhanden und eine gewisse Abhängigkeit ist auch nicht das Wahre. Also ist der Eingriff ins Naturstübchen eine bessere Entscheidung. Vielleicht ein beruhigender Tee oder ruhige Musik, damit man seine Seele entspannen kann. Doch wie sollte man vorgehen, wenn auch das alles nicht hilft?

Mit L-Tryptophan finden Sie ihren ruhigen Schlaf

Unser Tag-und Nachtrhythmus wird von dem wichtigen Hormon Melatonin beeinflusst, sodass wir mit ihm auch ruhige Nächte durchschlafen können. Wenn nun dieses Hormon ungenügend gebildet wird, kommt es zur Unruhe in der Nacht. Das L-Tryptophan ist dafür da, um am Tag den sogenannten Serotoninspiegel, damit Ihre Glückshormone auch den Tag positiv beeinflussen können, konstant zu halten und die Produktion des Melatonins zu stärken. Ist das nicht der Fall, kommt es zu erheblichen Schlafproblemen. Welche Konsequenzen das hat, wissen Sie mit Sicherheit aus eigener Erfahrung.

Positiv anzumerken ist auch, dass das L-Tryptophan keine schädlichen Nebenwirkungen hat und am Stoffwechsel und der Erzeugung unserer Energie beteiligt ist. Doch dazu kann es bei Lebererkrankungen oder auch bei einem Reizdarmsyndrom effektiv eingesetzt werden. Sie sehen, dass die Anwendung von Aminosäuren sehr wichtig ist.

Hier zu Lande ist diese Aminosäure nicht in Form einer Nahrungsergänzung zu finden, sondern wird als ein Arzneimittel in Apotheken verkauft.

Auch der Mangel an Glutamin ist ein häufiger Grund für die Schlaflosigkeit in der Nacht, sodass es nach gründlicher Absprache mit dem Arzt oder eigener Recherche eine Konsequenz der möglichen Behandlung ist.  Hierbei gibt es aber Nahrungsergänzungmittel, sodass Sie schnell gegen die nächste schlaflose Nacht vorbeugen können.

Zeitschriften Abos werden immer beliebter

Wer sich ab und an ein Magazin am Kiosk kauft, der kennt die Problematik, man wird leider Süchtig nach den Inhalten und braucht diese dann in regelmäßigen Abständen. Deswegen ist es auch kein Wunder das 90% aller Zeitschriften auch ein Abo anbieten, bei dem man die Zeitschrift zu Vergünstigsten Konditionen bekommen kann.

Doch bevor man sich ein solches Abo kauft, sollte man in jedem Fall einen solchen Vergleich machen, um den besten Preis auf dem Markt zu bekommen. Denn nicht selten kann man durch einen Vergleich eine Menge sparen, oder aber man bekommt interessante Prämien.

Lösen digitale Produkte die Zeitschriften ab?

Zu Beginn des digitalen Zeitalters haben viele Verleger Angst davor gehabt das Ebooks und Co. einem den Rang ablaufen und man einer echten Konkurrenz ausgesetzt sei. Doch dem ist nicht so, die Absätze von Büchern und Zeitschriften steigen weiterhin stark und Co-Existieren mit den digitalen Produkten. Man sollte auch die digitalen Produkte nicht als eine Art Verdrängung sehen, sondern als eine Ergänzung zu den herkömmlichen Lesestoffen.

Denn nicht selten hat man Lust 10 Bücher mit in den Urlaub zu nehmen, an dieser Stelle kommen dann eher die Ebook-Reader zum Einsatz. Jeodoch ist es einfach viel gemütlicher Abend im Bett ein gutes Buch zu lesen und vor einem Bildschirm.

Wir halten lieber etwas in der Hand

Neben dem reinen Lesevergnügen, welches bei beiden Formaten gegeben ist, ob nun digital oder auch analog, sollte man das haptische und olfaktorische Erleben eines Buches nicht vernachlässigen. Denn wir lieben es zu riechen und Dinge zu ertasten, alleine aus diesem Grund wird das Buch und die Zeitschrift in gedruckter Form nicht so schnell vom Markt verschwinden.

Holz ist nicht gleich Holz

Wer schon einmal selber etwas aus Holz gebaut hat, der wird sehr schnell merken das kein Holz dem anderen gleicht und vor allen Dingen es große Unterschiede in der Qualität gibt. Dies macht sich vor allen Dingen dann bemerkbar, wenn das Holz auf eine lange Lebensdauer ausgelegt sein muss. Dies ist besonders bei Dachkonstruktionen von Häusern oder aber auch bei der Konstruktion eines Carports vonnöten.

Wer hier versucht an der falschen Stelle zu sparen, wird schnell bemerken dass er einen großen Fehler gemacht hat. Denn wie so oft im Leben, ist es auch beim Holz so, dass man das bekommt wofür man bezahlt! Schlechte Qualität zum Beispiel beim Holz der Dachkonstruktion, kann somit schnell zu Stabilitätsproblemen oder aber auch zu großen Kosten zum Beispiel beim Ersatz eines Balkens führen.

Setzen Sie daher von Anfang an auf das richtige Unternehmen und kaufen Sie Ihr Holz bei Firmen, welche sich seit Jahren mit der Materie befassen und auf Holz spezialisiert sind. Durch dieses Vorgehen werden sie sich viel Ärger und vor allen Dingen auch viel Zeit sparen, die sie ansonsten in die Reparatur investiert hätten.

Aussensiter

Wenn man auf der anderen Seite der Welt ist, merkt man erstmal, wie perfekt dieser Spot ist.
Nicht zu klein… aber auch nicht zu gross… und die Entfernung zu den Alpen duerfte nicht weiter sein.
Nur meine Meinung

Aber danke trotzdem fuer die 18 tollen Jahre

ein RÄTSEL??!!

5 Autos unterschiedlicher Farbe und unterschiedlichen Fabrikats aus verschiedenen Städten stehen nebeneinander auf einem Parkplatz. In jedem Auto befindet sich eine andere Musik-CD und die Besitzer der Autos haben unterschiedliche Berufe.

– Der Ferrari ist rot.
– Dem Lehrer gehört das silberne Auto.
– Im VW liegt eine Madonna-CD.
– Der BMW kommt aus München und steht neben dem blauen Auto.
– Das Auto aus Hamburg steht neben dem braunen Auto.
– Der Metzger hat eine Abba-CD in seinem Auto.
– Das Auto mit der Beatles-CD steht neben dem Auto des Lehrers.
– Das Auto aus Köln gehört dem Notar.
– Neben dem blauen Auto steht ein Smart.
– Der Ford gehört dem Schreiner.
– Das grüne Auto kommt aus Hamburg.
– Neben dem Auto aus Berlin steht das Auto des Bäckers.
– Das Auto mit der Eminem-CD ist das vierte auf dem Parkplatz.
– Neben dem Auto aus Stuttgart steht kein BMW.

Die Frage: Wo befindet sich die Heino-CD und welche Farbe hat dieses Auto? Welches Fabrikat? Und aus welcher Stadt kommt der Besitzer und welchen Beruf hat er?

Viel spaß dabei…

grussi……….

Augsburg vor 140 Jahren: Sitz des Deutschen Bundestags

Der Bundestag des Deutschen Bundes tagte zuletzt in Augsburg im August 1866 und beschloss dabei am 24. August seine Auflösung.

Der Deutsche Bund war eine 1815 als lose Konföderation deutscher Staaten mit Sitz in Frankfurt am Main begründet worden und trat als solcher die Rechtsnachfolge des 1806 aufgelösten Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation an. Die Gründungsurkunde, die Deutsche Bundestakte gilt als Vorläufer des Deutschen Grundgesetzes und wurde von 41 Mitgliedsstaaten unterzeichnet, darunter 37 Fürstentümer und 4 freie Städte. Nur Entscheidungen, die dort mit einer Zwei-Drittel-Mehrheit angenommen wurden, waren für alle Einzelstaaten bindend. Ansonsten galten die jeweiligen Landesgesetze.

Nachdem die Nationalversammlung in Frankfurt nach der gescheiterten Märzrevolution 1848 dem Königreich Preußen die Führungsrolle im Deutschen Bund zuerkannt hatte, verschärfte sich der Dualismus zwischen Österreich und Preußen, der durch die gemeinsame Gegnerschaft gegenüber nationalen und liberalen Forderungen in den Hintergrund geraten war. In der Folge konnte der Deutsche Bund seine Aufgabe als Puffer zwischen den beiden Großmächten Preußen und Österreich zu wirken nicht erfüllen und geriet in die Schusslinie des „Deutschen Krieges“ zwischen den beiden Königreichen.

Im Zuge des Krieges wurde Frankfurt, dass wie die anderen süddeutschen Parteien im Krieg auf der Seite Österreichs stand, von den Truppen Preußens besetzt, woraufhin die verbliebenen Delegierten des Bundestags nach Augsburg flohen. Dort residierte das Parlament der südlichen deutschen Staaten im Hotel Drei Mohren vom 14. Juli ab bis zu seiner vierzigsten und letzten Sitzung am 24. August 1866, bei der das Gremium in Folge des Friedens von Prag am Vortag seine Selbstauflösung beschloss. Im Friedensvertrag der auch unter Vermittlung des französischen Kaiser Napoleon III (der selbst als Schüler von 1821 bis 1823 das St. Anna Gymnasium in Augsburg besucht hatte) zustande kam, musste Österreich der Annexion Schleswigs und Holsteins sowie einiger anderer nord- und mitteldeutscher Gebiete durch Preußen sowie der Neuordnung Deutschlands in Form des Norddeutschen Bundes, d. h. einem deutschen Staatenbund ohne Österreich zustimmen. Der vollständige Anschluss der süddeutschen Staaten war so auch bereits in der Verfassung des Norddeutschen Bundes vorgesehen, die der aus allgemeinen und gleichen Wahlen hervorgegangene Norddeutsche Reichstag am 16. April 1867 verabschiedete. Darüber hinaus stand laut der Verfassung Preußen das Bundespräsidium zu sowie die Verantwortung für die Außenpolitik und das Heer; dem preußischen Ministerpräsidenten, also Bismarck, wurde das Amt des Bundeskanzlers übertragen.

Als sich die Abgeordneten des Deutschen Bundestags – unter ihnen auch Hermann von Mayer, der als „Bundes-Cassier“ die „Bundes-Casse“ vor den Preußen retten wollte – in Augsburg einfanden, war die militärische Entscheidung mit der Schlacht von Königsgrätz am 3. Juli bereits zugunsten Preußens gefallen. Die Delegierten im Augsburger Nobelhotel repräsentierten eine alte Ordnung, die bereits entkräftet war. Deutschland befand sich auf dem Weg der Einigung unter preußischer Hegemonie und unter Ausschluss Österreichs. Erst im nationalsozialistischen Großdeutschen Reich, sollte sich kurzfristig die damals angestrebte Reichseinigung aller deutschen Staaten kurzfristig verwirklichen, ehe die Folgen neuerlicher Kriege diese Ambitionen endgültig (?) zerschlugen.

Im Sommer 2006 jährt sich diese wichtige historische Zäsur der deutschen Geschichte und politischen Entwicklung zum 140. Mal und wirft damit auch ein Licht auf ein wenig bewusstes Detail Augsburger Stadtgeschichte, das zum Jubiläum gewürdigt werden sollte.

(- Yehuda Schenef)